Obwohl es sich in meinem Blog eigentlich immer um das Thema Open Source dreht, mache ich hier gleich mal eine Ausnahme.

Sehr viele Anwender, welche mit einem Linux / Windows Dualboot konfigurierten System arbeiten, möchten natürlich auch gerne unter Linux auf Windows- Partitionen, lesend als auch schreibend zugreifen können.

Allerdings klappt das nicht immer so reibungslos.

Seit der Einführung von Windows 8, ist mir aufgefallen das es da immer wieder verstärkt zu diversen mount - Problemen kommt.

1
Error mounting /dev/sda5 at /media/itsfoss/01BC76G7Z2628FB0: Command-line `mount -t “ntfs” -o “uhelper=udisks2,nodev,nosuid,uid=1000,gid=1000,dmask=0077,fmask=0177” “/dev/sda5” “/media/itsfoss/01BC76G7Z2628FB0?‘ exited with non-zero exit status 14: The disk contains an unclean file system (0, 0). Metadata kept in Windows cache, refused to mount. Failed to mount ‘/dev/sda5’: Operation The NTFS partition is in an unsafe state. Please resume and shutdown Windows fully (no hibernation or fast restarting), or mount the volume read-only with the ‘ro’ mount option.

Wie gut das wir ein logisch denkendes Linux Betriebssystem benutzen, welches uns vor einem drohenden Worst-Case - Szenario unter Windows zu schützen versucht.

The NTFS partition is in an unsafe state

Die Ausgabe im Linux- Terminal besagt, das sich die betreffende Partition momentan im unsafe (unsicheren) zustand befindet und wir selbige nur im Lesen Modus (ro) einbinden dürfen, um Schäden am NTFS Dateisystem zu vermeiden.

Wer jedoch diese Warnung ignoriert und womöglich noch versucht mittels : sudo ntfsfix/dev/sdXY …. das Problem in den Griff zu bekommen, wird das Windows Dateisystem mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit komplett ruinieren.

Der Windows - Schnellstart ist Schuld !

Ganz einfach löst man das Problem, wenn man unter Windows den Schnellstart (zu finden unter Energie Optionen) deaktiviert und danach wieder auf den Linux- Desktop hoch bootet. Und siehe da, selbige Windows Partition lässt sich nun problemlos Mounten.

Dies gilt übrigens für alle nachfolgenden Windows Versionen.

schnellstart

Scheitert das Mounten (mit exakt den selben mount Parametern) dennoch, dann ist mit Sicherheit irgendetwas am Windows - NTFS Dateisystem Faul.
Hier hilft dann nur noch eine Repearatur mit den Windows eigenen Bordmitteln wie chkdsk

Generell gilt : Die Reparatur des beschädigten NTFS Dateisystems muss immer unter Windows vorgenommen werden.

check