qTox unter Ubuntu 16.04 LTS und Mint 18 Installieren

Tox ist eine Peer-to-Peer-Messaging-Software mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, welche nicht abgeschaltet werden kann. Tox ist so konstruiert, eine möglichst sichere und dennoch einfach zu nutzende Kommunikationsinfrastruktur zu bieten.

Tox bietet folgende Funktionen:

  • Text-Nachrichten
  • Audio- & Video-Chatting
  • Dateiversand
  • Gruppenchats
  • Offline-Messaging
  • Multi-Device-Support

Quelle : Ubuntuusers.de

Installation

QTox ist eine GUI für Tox und befindet sich nicht in den offiziellen Ubuntu / Mint Paketquellen und es gibt definitiv auch keine funktionierenden Repositorys. Also muß man sich das Paket selbst kompilieren.

Genau genommen handelt es sich dabei um zwei Pakete.

  • Toxcore (der kern)
  • qTox (die Gui)

Toxcore :

Zunächst mal müssen wir die von Toxcore benötigten Abhängigkeiten erfüllen, bzw. installieren :

sudo apt-get install libtool autotools-dev automake checkinstall check \
libopus-dev libvpx-dev libsodium-dev

Wenn das geschen ist, Toxcore via Git herunterladen und compilieren :

git clone https://github.com/toktok/c-toxcore.git toxcore
cd toxcore
git checkout v0.1.10
autoreconf -if
./configure
make -j$(nproc)
sudo make install
echo '/usr/local/lib/' | sudo tee -a /etc/ld.so.conf.d/locallib.conf
sudo ldconfig

qTox :

Auch hier gilt es zunächst mal alle benötigten Abhängikeiten aufzulösen.

sudo apt-get install \
    build-essential cmake \
    libavcodec-ffmpeg-dev \
    libavdevice-ffmpeg-dev \
    libavfilter-ffmpeg-dev \
    libavutil-ffmpeg-dev \
    libexif-dev \
    libgdk-pixbuf2.0-dev \
    libglib2.0-dev \
    libgtk2.0-dev \
    libopenal-dev \
    libqrencode-dev \
    libqt5opengl5-dev \
    libqt5svg5-dev \
    libsqlcipher-dev \
    libswresample-ffmpeg-dev \
    libswscale-ffmpeg-dev \
    libxss-dev \
    qrencode \
    qt5-default \
    qttools5-dev-tools

qTox herunterladen und Installieren :

   git clone https://github.com/qTox/qTox.git qtox

   cd qTox

== den Punkt hinter cmake . nicht vergessen ==

   cmake .
   make

compiler

Das compilieren kann je nach verbauter CPU schon ein kleines weilchen daueren. Bricht das compilieren mit der Fehlermeldung … libswscale/swscale.h missing ab, dann fehlt dem compiler eine header Datei namens swscale.h

swscale.h ist im Paket libswscale-dev enthalten, welches man mittels ….

sudo apt-get install libswscale-dev

… nachinstallieret.

danach wiederholt man cmake . und*** make***

Wenn das compilieren durchgelaufen ist, startet man qTox aus dem selben Verzeichnis mittels …

./qtox

qtox

Eddy Kotschinski avatar
About Eddy Kotschinski
Eddy's true identity is unknown. Maybe he is a successful blogger or writer. Nobody knows it. -- > Eddys wahre Identität ist unbekannt. Vielleicht ist er ein erfolgreicher Blogger oder Schriftsteller. Niemand weiß es <--.